Beratung & Training


Gelernt und gewusst wie


Öffentlichkeitsarbeit, Pressearbeit, Eventmanagement und kommerzielle Vermarktung einer nichtkommerziell ausgerichteten Kultureinrichtung, die aber von ihren Einnahmen leben musste - das war mein Start ins Berufsleben. Ins Wasser geworfen und schwimmen lernen, war also in meinem ersten Job angesagt. Ich habe natürlich alle Fehler gemacht, die man machen konnte, aber dadurch auch am meisten gelernt. Danach ging es weiter mit Kommunikation für Kultur und Verwaltung der Stadt Leipzig, bevor ich den Schritt wagte, aus einer Festanstellung im Öffentlichen Dienst zu einer freien Theatergruppe zu wechseln. Dort lernte ich vor allem Fördermittelanträge zu stellen udn überhaupt finanzielle und sonstige Mittel über Fundraising aufzutreiben. Seit 2010 freischaffend tätig bin ich heute fit in Projekt- und Produktionsleitung für freie Theater, für Kulturprojekte, aber auch für Tagungen und Firmenevents. Die vielfältigen praktischen Erfahrungen in freier Kultur und in der Verwaltung habe ich durch Weiterbildungen mit Theorie komplettiert und biete heute dazu Beratung und Trainings an. Mehr…


Fördermittelberatung

Frisch gewagt, ist halb gewonnen

Sich im Fördermitteldschungel zurecht zu finden, braucht Wissen und Erfahrung. Es gibt öffentliche Förderungen über EU, Bund, Länder, Kommunen, Ministerien, Ämter, Beauftragte oder NGOs. Sie sind meist über Förderbanken, aber auch Stiftungen organisiert oder direkt beantragbar. Aber auch zahlreiche Firmen- oder private Stiftungen bieten Fördermittel im Rahmen ihres Stiftungszweckes. Jeder Fördertopf hat andere Kriterien und Fristen, die einzuhalten sind. Fördermittelakquise beginnt damit, Fördertöpfe zu recherchieren, die Antragsberechtigung zu prüfen und die Höhe der möglichen Förderung herauszufinden. Der Fördermittelantrag ist den jeweiligen Fördermittelkriterien entsprechend zu schreiben, dazu ein Kosten- und Finanzierungsplan zu erstellen. Die Ausgaben müssen kontrolliert und zum Schluss der Verwendungsnachweis erstellt werden. Zu all diesen Aufgaben und Phasen biete ich Beratung an. Meine Spezialität sind Fördermittelanträge für Kulturprojekte.

Themen für Workshops und Beratung...

Gespräch über Antragslyrik und Förderlogik für 

Leipziger Kulturpaten | Basislager Co-Working | März 2016



Organisationsberatung

Wissen, wohin der Hase läuft

Die Arbeitsprozesse sollten die Arbeitsabläufe und Organisationsstrukturen bestimmen. Dann wird es sinnvoll und effektiv – für die Firma und die Mitarbeiter. Oft aber werden Abläufe und Strukturen am grünen Tisch beschlossen oder aus einer Vergangenheit übernommen, die längst überholt ist. Dann kann passieren, dass Mitarbeiter frustriert, Arbeitsabläufe uneffektiv sind oder betriebswirtschaftliche Schäden entstehen. Man muss nicht warten, bis Not am Mann ist. Besser ist, sich rechtzeitig eine professionelle Organisationsberatung ins Haus zu holen. Ein neutraler Blick von außen kann oft Wunder wirken, um sich neu auszurichten oder Organisation und Abläufe gezielt zu entwickeln.



Kommunikationstraining

Man kann nicht nicht kommunizieren

Produktionsleitung | Halloween im Zoo | 2015

Theater aus dem Hut | Foto: Andreas Matthes

Die Überschrift ist kein Schreibfehler, sondern ein Zitat von Paul Watzlawick. Im Alltag  denken wir selten darüber nach, auf welche Weise wir kommunizieren, wann und wie Missverständnisse entstehen und welche Konsequenzen dies für das Miteinander hat – egal ob im beruflichen Kontext oder im Privatleben. Wie gelingt es also, gut zu kommunizieren? Es lässt sich lernen! Der Schlüssel liegt darin, Merkmale und Modelle der Kommunikation kennen zu lernen und sich der eigenen Kommunikation und der Interaktion mit dem Gesprächspartner bewusst zu werden. Dann können wir sowohl den Gesprächsverlauf als auch die Atmosphäre konstruktiv gestalten. Die Bereiche und Möglichkeiten sind dabei so vielfältig, dass ich immer wieder fasziniert bin: Gesprächsführung, Präsentation, Verhandlungen, Schlagfertigkeit, Motivation...



Auszeitberatung & Sabbatical

Du musst fortgehen, um zu wissen, wo du stehst

Auszeit von Job und Alltag

- Ideen, praktische Tipps, Ermutigung

"Die größte Reise beginnt man mit dem ersten Schritt." Der Gedanke, sich eine Auszeit zu gönnen, ist sicher dieser erste Schritt. Aber es braucht schon eine ganze Menge Schritte, bis man tatsächlich auf Reisen ist – egal ob die Auszeit in den eigenen Schrebergarten oder auf eine Weltreise führt. Meine erste Auszeit habe ich zwischen zwei Jobs genommen. Die zweite Auszeit war ein Sabbatical während einer festen Anstellung und führte mich – allein mit Rucksack – für ein Jahr einmal um die Welt. Heute gönne ich mir kleine bewusste Auszeiten, die nicht weniger wert sind als die langen. Der Fokus liegt auf "bewusst" und "gönnen". Ich teile gerne meine Erfahrungen – Wie ist es mit den Versicherungen? Was wird mit der Wohnung? Was muss ich mitnehmen? Mit welchen Verkehrsmitteln kann man reisen? – also zu all den auftauchenden Fragen, um eine Auszeit optimal vorzubereiten, damit sie zu einer unvergesslichen Erfahrung werden kann. Vor allem aber gebe ich gerne die Ermutigung, die es braucht, einfach eine Auszeit zu nehmen oder ein Sabbatical zu machen.